Diese Seite gehört zu Aktion Lebensrecht für alle e.V.Besuchen Sie die Hauptseite www.alfa-ev.de

ICH BIN MENSCH - ALfA Gottesdienste am 12.+26.11.2017

Am 12.11.2017 und am 26.11.2017 fanden in Lauben und Babenhausen ALfA-Gottesdienste unter dem Motto "ICH BIN MENSCH" statt.

Hier finden Sie Auszüge der Predigt von Pfarrer Stefan Scheuerl anlässlich dieser Gottesdienste:

ICH BIN MENSCH (1. Mose 1: … und Gott schuf den Menschen …)

Wo schuf er? Wie schuf er?
Nicht mit einem Zauberstab, nicht aus einem Ei, aus einer Nährlösung … Gott hätte viele Möglichkeiten gehabt.
Aber Gott gibt dem Kind das Beste und den besten Ort des Universums, den Bauch der Mutter.
Die Plazenta versorgt das Baby mit allem, was es braucht. Vielleicht ist die Erinnerung an diesen Ort der Grund, warum wir unser Zuhause gerne behaglich einrichten.

Das Kind wird von Anfang an ins Leben hineingetragen, hinein geliebt von einer Liebe, die noch viel größer ist als die der Mutter, von dem ewigen Gott.
Bei der „Verschmelzung“ von Ei und Samenzelle passiert nicht nur etwas Biologisches. Der Herr des Universums spricht: „Du sollst leben!“

In Ps. 139 steht: … du hast mich gebildet im Mutterleibe. Ich danke dir, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke …
Auch wenn die Mutter dich vielleicht nicht so wollte, es gibt dich, weil Gott sprach: „Du sollst leben!“

Der ungeborene Mensch ist vielen Gefahren ausgesetzt, denn wir wollen

  • forschen
  • gesunde Kinder
  • Kinder um jeden Preis
  • Karriere machen
  • die Selbstbestimmung der Frau (mein Bauch gehört mir)
  • Leben, Spaß haben, unabhängig sein

Wer dieses Kind antastet, stört den Schöpfer bei seiner Arbeit.

Bei den Massai (bei denen ich viele Jahre gelebt habe) ist das Wissen da, dass die Verletzlichsten (Wöchnerin, Schwangere, Kranke) unter einem besonderen Schutz stehen.

Jeder Mensch wird vor einer Operation gefragt, ob er mit allen Risiken die damit verbunden sind, einverstanden ist.

Das Ungeborene wird nicht gefragt, ob man an ihm mit der Genschere „herumschraubt“.

Der Kampf für das Lebensrecht erscheint aussichtslos. Oder soll man es wagen, wie David gegen Goliath?

Nein, man darf nicht aufgeben, denn die Wahrheit wird siegen!

Ein paar Fischer haben die ganze Welt umgekrempelt, das römische Reich gibt es nicht mehr, aber das Christentum gibt es immer noch.
Aber auch nach einer Abtreibung gibt es Heilung, niemand muss ein Leben lang darunter leiden.
Es gibt Versöhnung mit dem Kind.

Sprechen Sie mit mir, ich bin Seelsorger und zur Verschwiegenheit verpflichtet!

Zurück zur Übersicht